Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

SEO für Startups

SEO für Startups

Für viele Menschen ist es ein Lebenstraum ein eigenes Startup aufzubauen. Doch der Weg zum eigenen Startup ist lang und beschwerlich. Viele Fragen sind zu beantworten und auch die Finanzierung muss geklärt werden. Denn es ist davon auszugehen, dass ein Existenzgründer in den ersten beiden Jahren keinen Gewinn erwirtschaftet. Damit das Startup erfolgreich wird, muss das Produkt oder die Dienstleistung gesucht, gefunden und auch bezahlt werden. Warum Suchmaschinenoptimierung für Startups eine entscheidende Rolle dabei spielt und worauf Startups beim Thema SEO achten sollten, erläutern wir unten.

Was ist SEO – Suchmaschinenoptimierung überhaupt?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization und bezeichnet Maßnahmen, die eigene Website mithilfe spezieller Techniken im organischen Suchranking auf die vorderen Plätze einer Suchmaschine zu bringen. SEO unterteilt sich wiederum in die Bereiche Content (Inhalt der Website), OnPage-Optimierungen (interne Linkstruktur, Page-Speed) und OffPage-Optimierungen. (Linkaufbau) Der Aufbau der Sichtbarkeit im Internet muss daher als eine Einheit verstanden werden, deren einzelne Maßnahmen alle das Ziel haben, die eigene Website zu vielen Keywords auf Seite 1 einer Suchmaschine zu platzieren. Eine sehr gute Erklärung, was SEO ist und welche Unterschiede es zu SEA (bezahlte Werbung) gibt, kann man hier nachlesen.

SEO für Startups


Es gibt zahlreiche Gründe in SEO zu investieren

Startups haben in der Regel geringe finanzielle Mittel aber dafür Enthusiasmus und viele Ideen. Um als Existenzgründer Erfolg zu haben, muss das neugegründete Unternehmen online sichtbar werden. Man könnte auch sagen: Ohne Aufmerksamkeit ist ein Startup zum Scheitern verurteilt. Doch wie erreicht man als Startup Aufmerksamkeit? Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

– Auftritte auf Messen
– Buchen von Werbeflächen
– Auftritt in speziellen Gründershows
– Interviews mit Gründermagazinen
– Empfehlungsmarketing von bekannten Persönlichkeiten

Doch diese oben vorgestellten Möglichkeiten haben zwei Schwachstellen. Diese sind teuer oder nicht durchführbar. Bleibt die Frage, wie ich mein Startup bekannter mache, Aufmerksamkeit und letztendlich Umsätze generiere. Früher hieß diese Antwort: Social Media. Durch eine Facebook-Seite oder einen Instagram-Account baute man innerhalb weniger Wochen eine große Fangemeinde auf und machte das Startup schnell bekannt – und erfolgreich. Das war vielleicht bis 2016 noch der Fall, aber im Jahr 2018 sieht die Realität ganz anders aus. Seit Facebook die organische Reichweite von Facebook-Seiten und deren Beiträge drastisch gesenkt hat und gesponserte Beiträge immer teurer werden, ist es für Unternehmen schlichtweg einfach zu teuer, auf Facebook eine große Bekanntheit zu erreichen. Und seit 2018 lässt sich dieser Trend auch auf Instagram erkennen.

Wenn Sie Ihr Startup im Jahr 2018 bekannt machen wollen, eignen sich die sozialen Medien nur noch bedingt dafür. Doch wie soll ich dann mein Startup promoten? In dem Sie SEO nutzen. Eine Sichtbarkeit im Internet ist immer noch eines der besten Mittel im digitalen Marketing-Mix, um langfristig erfolgreich zu sein. Denn etwas hat sich in den letzten Jahren – auch in Zeiten von Social Media – nie geändert: Die Leute suchen alles und Websites sind immer noch wichtig für Unternehmen. Und nun beginnt auch die semantische Suche. Also die Suche per Sprache durch Alexa und Co. Zudem ist eine ausgeklügelte SEO-Strategie für Ihr Startups langfristig kostengünstiger als Beiträge auf Facebook zu bezahlen oder auf Messen vertreten zu sein. Denn man baut eigene Inhalte mit Mehrwert auf. Das einzige, was Sie als Existenzgründer brauchen ist eine zielführende Strategie. Zusammenfassend sprechen also folgende Gründe für gezielte SEO-Maßnahmen für Ihr Startup:

Mit kleinem Budget große Erfolge erzielen
Website wird langfristig gestärkt und zum Aushängeschild
Mögliche Wettbewerber werden verdrängt
Zielgruppen lassen sich sehr genau steuern und Erfolge exakt messen
Keine Abhängigkeit von Plattformen (Facebook, Instagram, Snapchat)

Selbständig machen Existenzgründer 1


Wer führt diese SEO-Maßnahmen durch?

Sitzt diese Person inhouse oder soll eine Agentur beauftragt werden? Gerade wenn das Startup klein und das vorhandene Fachpersonal nicht verfügbar ist, sollten diese Maßnahmen an eine erfahrene Agentur ausgelagert werden. Bedenken Sie, dass Sie keine Werbung sondern Marketing machen. Sie sollte als Existenzgründer keine Agentur nehmen, welche Prospekte erstellt und viele Arbeiten um das Thema Marketing wahrnimmt. Sie benötigen einen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung. Sie können auch beim Hausarzt viele Krankheiten heilen lassen. Aber für eine Chemotherapie empfiehlt sich eben der Spezialist. Jedoch ist SEO kein Sprint, sondern ein Marathon. Dafür brauchen Sie viel Geduld und einen langen Atem. Lesen Sie hier eine Studie wie lange es dauert, bis man bei Google auf Seite 1 steht

Es lohnt sich immer, auch einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen. Wie sieht deren Strategie aus? Mit welchen Suchwörtern ist sie platziert und wie sind deren Seiten in Bezug auf Usability und Inhalt aufgebaut? Die zusammengetragenen Erkenntnisse können anschließend in die eigene SEO-Strategie einfließen. Hierzu muss Sie die Agentur unterstützen und mit Ideen die Sichtbarkeit verbessern. Wie auch in einer Beziehung zwischen Kunde und Werbeagentur muss das Startup und die SEO-Agentur ein gemeinsames Ziel haben. Gute Agenturen kommunizieren wöchentlich mit dem Kunden und vereinbaren Zwischenziele. Da Startups in der Regel erst nach einigen Jahren schwarze Zahlen schreiben, ist eine vertrauensvolle Arbeit zwischen beiden Parteien sehr wichtig. Und der Informationsfluss in das Startup muss stimmen. Denn es soll auch ein Wissenstransfer stattfinden.

Vertriebsmitarbeiter aufbauen zu Stars


Ohne SEO haben Startups keine Chance im Jahr 2018

Die Suchmaschinen verzeihen keine Fehler. Wird die Webseite oder der Online Shop falsch aufgebaut wird die Webseite nicht sichtbar. Fehlt die SSL Verschlüsselung muss später alles erneut umgestellt werden. Fehlen zu Kategorien wichtige Texte, kann die Suchmaschine die Kategorie nicht verstehen. Und Google selbst benötigt um die sechs Monate bis die Inhalte der Webseite ranken. Stellt man nach neun Monaten fest, dass die Strategie falsch war, beginnt das Spiel von neuem. Sie benötigen einen kompetenten SEO-Berater um erfolgreich als Existenzgründer die ersten beiden Jahre zu überstehen. Das schaffen Sie ausschließlich mit einer erfahrenen Agentur, welche auch Ihr Geschäftsfeld versteht. Haben Sie Fragen rund um das Thema Sichtbarkeit und Existenzgründung? So nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.

MerkenMerken

Hinterlasse einen Kommentar

Wir begeistern unsere Kunden mit der perfekten Leistung

Interessiert ?

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht
Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.