Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

Blogerstellung für Unternehmen

Blog erstellen – lohnt sich das für Unternehmen?

Als Unternehmen einen eigenen Blog erstellen, ist nicht nur eine Modeerscheinung. Es macht Sinn. Die neue Nutzergeneration fordert klare und ehrliche Kommunikation. Suchmaschinen kontinuierliche Aktualisierungen und wertvolle Inhalte. Doch wer einen Blog erstellen will, sollte sich den Aufwand-Nutzen vor Augen führen und nicht einfach mal loslegen. Für Unternehmer kann der Blog ein wegweisender Schritt in die Zukunft sein. Der Blog wird die gesamte Kundenkommunikation im Unternehmen und das Unternehmen selbst verändern. Sind Sie und Ihre Mitarbeiter für „Owned Media“ bereit? Acht Tipps zum Thema „Blog erstellen“ geben eine exzellente Entscheidungshilfe zu der Frage: „Lohnt sich ein Blog für MEIN Unternehmen?“

Tipp 1 Blog erstellen als Unternehmen: Kapazitäten prüfen und schaffen

Der Aufwand für einen Blog ist nicht zu unterschätzen. Drei neue Texte pro Woche sind das Minimum, um mit dem Blog erfolgreich zu sein. Wer kann im Unternehmen diese Aufgabe fachmännisch übernehmen? Dabei gilt nicht nur die Frage zu klären, wer den Text erstellen kann. Wer kann passende Fotos zum Text erstellen? Die Fotos bearbeiten? Wer Videos liefern? Wer stellt den Artikel ein? Wer beantwortet Fragen und Kommentare? Wer übernimmt die Social Media Arbeit für den Blog? Um einen Blog zu erstellen, sollten diese Fragen vorab eindeutig im Unternehmen geklärt sein. Die Initialisierung eines Autorenteams kann die Lösung sein. Outsourcing an freie Autoren und Agenturen einen großen Beitrag zum erfolgreichen Blog erstellen beitragen. Doch ohne intensive Kommunikation zwischen Unternehmen und Auszuführenden wird kein erfolgreicher Blog zustande kommen. Klare Aufgabenverteilung, regelmäßige Brainstormings und intensiver Informationsfluss sind unabdingbar.

Lt. der „Corporate Blog Studie 2014“ schreiben vier feste Autoren für einen Unternehmens Blog. 50 Prozent der Firmen weisen Teams mit mehr als zehn festen Blog Autoren auf. Zusätzlich wird das Kernteam häufig durch Gastautoren ergänzt.

Content Ideen für Blogs und Foren

Tipp 2 Blog erstellen als Unternehmen: Identifikation mit dem Nutzer/Leser

Jedes zweite Dax-30-Unternehmen betreibt einen oder mehrere Blogs. Sie nutzen die Chance des trendigen Kommunikationskanals „Blog“, um unter voller Kontrolle Inhalte zu veröffentlichen und die Meinung der Leser zu prägen. Diese Form der Werbung wird als „Owned Media“ bezeichnet. Nicht immer ist das Unternehmen auf den ersten Blick als Betreiber des Blogs zu identifizieren. Die unabhängige Darstellung verleiht dem Blog eine wesentlich höhere Akzeptanz. Beispiel: Sportwagen-SUV-Magazin eines Autohändlers oder Curved von E-Plus. Um einen erfolgreichen Blog zu erstellen, ist es unabdingbar die Zielgruppe genau zu kennen. Die Wünsche und Forderungen zu verstehen. Nur so können beim Blog erstellen die Weichen für die Zukunft richtig gelegt werden. Kann die richtige Ansprache gewählt werden. Welchen User soll der Blog erreichen? Konsumenten, Geschäftskunden, eigene Mitarbeiter, Arbeitsplatzsuchende?

Tipp 3 Blog erstellen als Unternehmen: Content Strategie

Den Blog als reine Content Maschine, zur Suchmaschinenoptimierung zu sehen wäre fatal. Ein Blog stellt keine isolierte Aktion dar. Er ist ein Teil der Marketingstrategie eines Unternehmens. Als Basis für alle Social Media Aktivitäten der Firma bringt der Blog die User via Facebook, Twitter und Co. direkt zum Unternehmen. Er dient dazu, ausführliche Informationen, Tipps und Trends, aktuelle Angebote zu vermitteln, die auf der Firmenwebseite nicht in dieser ausführlichen Form behandelt werden können. Beim Blog erstellten steht die Zielsetzung des Unternehmens im Vordergrund. Erhöhung des Profits, Vertrauensbildung, Produktinformation oder Marktdurchdringung sind nur vier Beispiele. Zusätzliche Sichtbarkeit und mehr Reichweite im Netz sind zwei positive Effekte, die sich beim erfolgreichen Blog erstellen automatisch einstellen.

Doch Achtung bei der Content Strategie: Blogleser erwarten Inhalte mit Mehrwert, die ihr Interesse befriedigen und nicht das Unternehmen in den Vordergrund stellen. Journalistischer Ansatz und der Blick über den Tellerrand sind beim Blog erstellen gefragt.

contentidee blog

Tipp 4 Blog erstellen als Unternehmen: Zielorientierter Redaktionsplan

Die Orientierung an der Nutzererwartung verbessert die Erfolgsaussichten eines Unternehmer Blogs. 28 Prozent der Blogleser schätzen Produkttipps und Links mit Mehrwert. 23 Prozent Hintergrundinformationen zum Unternehmen. 20 Prozent gefällt der Blick hinter die Kulissen des Unternehmens, 13 Prozent wollen über Neuheiten und die Pläne der Firma informiert werden. Dass über den Blog keine platte Werbung und keine Pressemitteilung veröffentlicht werden, finden 10 Prozent gut und 5 Prozent interessieren sich für Erfahrungsberichte. Der Redaktionsplan unterstützt beim Blog erstellen hinsichtlich diverser Aspekte.

1. Orientierung für die Autoren zur Abgabe der Inhalte.
2. Highlights des Unternehmens werden langfristig vorbereitet und integriert.
3. Regelmäßige Posts sind sichergestellt.
4. Ein abwechslungsreicher Redaktionsplan mit Gewinnspielen, Leserumragen, Gastbeiträgen, Tipps, Branchennews, Produktinfos und Hintergrundwissen hilft den Leser bei Laune zu halten.

Tipp 5 Blog erstellen als Unternehmen: Reaktion auf Kommentare und Fragen

Schnelle Reaktion, auch am Wochenende, ist für Blogleser selbstverständlich. Mehr als 40 Prozent akzeptieren eine Antwortzeit von maximal 60 Minuten. Doch nicht nur Schnelligkeit, auch Feingefühl, Fachwissen und Diplomatie sind bei den Blogantworten erforderlich. Hier wird nach Profis und einem Einsatzplan verlangt um alle Zeiten und Anforderungen perfekt abzudecken. Jeder Kundenkontakt ist transparent und positiv abzuwickeln. Einen unangenehmen Kommentar zu löschen, ein No-Go. Beim Blog erstellen ist es ratsam die involvierten Personen zur Kommunikation gezielt auszusuchen. Eventuell auch speziell hinsichtlich Firmenphilosophie und Trouble-Management zu schulen.

SEO Texte erstellen Büromitarbeiter

Tipp 6 Blog erstellen als Unternehmen: Fotos und Videos

Nicht nur die Texte machen einen guten Blog aus. Der Blog lebt und fasziniert durch Fotos und Videos. Dieser Aspekt sollte beim Blog erstellen von Beginn an beachtet werden. Bildrechte und Videorechte sind in Deutschland ein wichtiges Thema. Nicht nur beim Einstellen in den eigenen Blog, auch beim Teilen auf den sozialen Medien. Die Anschaffung einer eigenen Foto- und Videokamera macht für die meisten Blogger Sinn. Auch die Nachbearbeitung der Bilder und Videos sollte beherrscht werden, um sich professionell im Netz zu präsentieren und um schnelle Ladeseiten des Blogs sicherzustellen.

Tipp 7 Blog erstellen als Unternehmen: Gastbeiträge

Gastbeiträge werden in der Regel auf dem Unternehmens Blog am häufigsten kommentiert. Die unabhängige Kompetenz, eventuell auch die Prominenz des Gastautors, wie auch die Andersartigkeit seines Beitrags faszinieren die Blogleser. Regelmäßige Gastbeiträge bringen ganz neue Aspekte auf den Blog. Sie zeigen die Aufgeschlossenheit des Unternehmens. Kunden, Mittbewerber, Mitarbeiter, Künstler, Sportler, Musiker, Politiker, jeder kann als Gastautor in Frage kommen. Der Bezug zum Unternehmen/zum Produkt sollte gegeben sein, wie auch die Aufrichtigkeit des Autors zu den Inhalten. Speziell über die sozialen Medien werden Gastbeiträge besonders gut geteilt, da sie ein breiteres Publikum ansprechen (Unternehmen plus Reichweite des Gastautors).

Webseiten Erstellung Regensburg

Tipp 8 Blog erstellen als Unternehmen: Die eigenen Mitarbeiter

Ehrliche und transparente Unternehmenskultur zeichnet einen erfolgreichen Blog aus. Gerade für junge Unternehmer und Mitarbeiter stellt der offene Wissenstransfer keine Hemmschwelle dar. Wer seine Mitarbeiter in die Blogaktivitäten integriert, kann das ganze Unternehmen begeistern und motivieren. Die Identität mit dem Unternehmens Blog führt zu vielen neuen Impulsen. Compliance Vereinbarungen geben den Mitarbeitern, wie auch der Agentur, Sicherheit in der Kommunikation, schützen vor Fehlern und sollten vor dem Blog erstellen von der Geschäftsleitung ausgearbeitet werden.

Was ist eigentlich richtig „der Blog“ oder „das Blog“? Laut Duden sind beide Optionen der Wortschöpfung Blog (aus Web und Log für Logbuch) möglich. Wollen Sie das Projekt Unternehmer Blog angehen? Kontaktieren Sie uns. Mit unserem langjährigen Know-how und den täglichen Blogger-Erfahrungen bringen wir auch Ihren Unternehmens Blog auf Erfolgskurs. 

Leave a Reply

Suchmaschinenmarketing lässt sich am besten durch mehr Qualität steigern

Interessiert ?

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht
Newsletter anfordern

Sie können unseren Newsletter bequem anfordern, tragen Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein:

[wpmlsubscribe list=“1″]

×
Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.