Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

Social Media Traffic in Google Analytics messen

Social Media Traffic in Google Analytics messen

Social Media schafft nicht nur Aufmerksamkeit, sondern kann auch Content schnell und günstig verteilen. Immer wieder kommen Kunden auf unsere Regensburger SEO Agentur zu, die SEO Texte, oder sogar ganze PDF Ratgeber erstellt haben möchten. Bei der Frage nach der Verteilung gerät man jedoch zumeist ins Stocken. Wobei gerade die Contentverteilung ebenso wichtig wie die Erstellung ist. Und nach der Contentverteilung sollte man prüfen, wie die Inhalte in den sozialen Medien angenommen wurden. Google Analytics schafft Klarheit und Fakten. In diesem Artikel beschreiben wir drei mögliche Wege, wie man schnell mit Google Analytics das Social Media Marketing messen kann.

Facebook Traffic in Google Analytics finden

No 1. Social Media Traffic in Google Analytics finden

Google Analytics bietet unter Akquisition < Übersicht < Alle Zugriffe < Channels mehrere Gruppen an. In dieser Übersicht sieht man den Traffic, unterteilt nach organischer Suche, Referral, Direct, Social und oft noch nach Email und Paid Search. In unserem Bild oben kommen 3,79 Prozent des Traffics von sozialen Medien. Beim Start einer Webseite liegt dieser Wert oft über 60 Prozent, um schnell auf die neue Webseite aufmerksam zu machen. Nach ca. 6-12 Monaten steigt vor allem die organische Suche auf zumeist mehr als 60 Prozent und das Werbebudget für die sozialen Medien wird heruntergefahren. Angezeigt werden logischerweise auch nur Nutzer, die z.B. von Facebook per Link auf die Webseite geklickt haben und nicht Nutzer, die in sozialen Medien wie z.B. in Facebook Leads ein Kontaktformular ausgefüllt haben. Denn vor allem Facebook geht immer mehr dazu über, den Traffic auf der eigenen Seite zu halten.

Google Analytics Social Media

Weiter unten in Google Analytics gibt es noch den Punkt Akquisition < Soziale Netzwerke. In diesem Bericht sind mögliche Zielvorhaben abgelegt, und welche sozialen Kanäle am meisten Traffic bringen. (Facebook, Pinterest, Blogger, GuteFrage, Pocket, Instagram…) Ein Klick auf das Netzwerk zeigt dann die URL pro Sitzung und Seitenaufruf an.

Wert sozialer Kanäle Google Analytics

No. 2 Wert der Social Media Posts ermitteln

Werden Postings in Social Media erstellt, kann man diese mit UTM Tracking kombinieren. Dies ist simple und man kann theoretisch für jedes Posting einen „unique UTM Code“ erstellen. Wenn Sie gleiche Postings auf mehrere Social Media Plattformen ausspielen, denken Sie daran, im UTM Code den Namen der Plattform mit anzugeben. Nun gilt es in Google Analytics den „Revenue Report“ zu erstellen. Hier eine Kurzform. Klicken Sie auf Verwaltung < Datenansicht < Zielvorhaben. Zielvorhaben steht in den USA für Goals.

Zielvorhaben Google Analytics

 

Klicken Sie nun auf „Neues Zielvorhaben“ und dann auf „Benutzerdefiniert“ und „weiter“. 

Zielvorhaben Social media in Google Analytics

Geben Sie nun eine Beschreibung für das Zielvorhaben ein und klicken auf „Ziel“

Zielvorhaben

Nun geben Sie den Namen der Webseite ein, auf der der Kunde landet, wenn er eine Aktion ausgeführt hat. (Newsletter, Kauf, Kontaktformular) Geben Sie einen fiktiven Wert von z.B. 100 Euro pro Conversion ein. 

Zielvorhaben Social Media Google Analytics

Die Daten finden Sie nun in Akquisition < Kampagnen < Alle Kampagnen < Quelle 

Quelle Google Analytcis Akquisition

Alle erstellten Social Media Beiträge mit einem UTM Tag werden nun hier mit einem fiktiven Wert von je 100 Euro angezeigt. Google zeigt nun den Namen der UTM Kampagne an. Zum betrachten der Daten, kann man sich durch die Primäre Dimensionen klicken. Wenn Sie kein Goal erstellen können, weil Ihnen die Zeit oder das Wissen fehlt, so lassen Sie dies für wenig Geld von einer Agentur ausführen.

No. 3 Prüfen wie Social Media die Conversion beeinflusst

Möchten Sie herausfinden, wie effektiv ein Newsletter war, die Email Ansprache, oder Facebook Werbung? Es gibt zahlreiche Berichte, die zeigen, wie die Conversions zustande kamen. Nachdem man Conversion Tunnels in Google Analytics erstellt hat, kann man diese folgendermaßen abrufen: Conversions < Multi-Channel-Trichter < Top-Conversions. Im Beispiel Nummer 3 bekam der Nutzer eine Email, klickte auf die Webseite und kaufte. In Nummer zwei war die organische Suche in Google ein Treffer. Der Shop wurde weit oben angezeigt und von der organischen Suche ging es direkt in den Shop und zum Kaufabschluss. Es gibt auch die Möglichkeit, dass der Kunde von der organischen Suche auf den Shop kam, danach auf Social Media klickte, um zu sehen, was andere Kunden über den Online Shop sprechen und dann kaufte. Hier würde dann Organic Search und Social Network angezeigt werden. Mit diesen Daten kann man arbeiten und seine Webseite optimieren.

Top Conversion Google Analytics finden

Fazit Social Media und Google Analytics

Mit den vielfachen Auswertungen von Google Analytics über Social Media kann man sein Business breit gefächert aufstellen. Man kann erfahren, woher der Social Media Traffic kommt und wer aus welchem Kanal gekauft hat. Welche Email Kampagne Erfolg hat und wo man sein Geld einsetzen sollte. Auch wenn Sie nichts aktiv verkaufen, können Sie für Goals und Ziele einen fiktiven Betrag von z.B. 100 Euro festlegen und so herausfinden, von welcher Social Media Plattform der Kunde das Kontaktformular auf der Webseite ausgefüllt hat.

Grundlegendes Problem bei Unternehmen ist oftmals noch nicht einmal die technische Bereitstellung der Daten, durch Anlegen von Goals und Tunnels. Sondern später die Daten auszulesen und dann die notwendigen Änderungen vorzunehmen. Zu viele Vorurteile prallen oft auf Fakten. Ein praktisches Beispiel war ein Kunde von uns im Automobil Bereich, bei dem der Geschäftsführung durch Fakten bewiesen wurde, dass Werbung im Bereich „lokaler Sport“ keinerlei Einfluss auf den Verkauf hat. Sondern Werbung auf Dating-, Technik-, Urlaubs- und Immobilien-Webseiten zum Erfolg führt. Denn daher kamen die Kunden und das waren deren Interessen. Trotzdem wurde das komplette Budget weiterhin in den lokalen Sport investiert. Selbst eine partielle Verteilung wäre schon ein Erfolg gewesen. Beratungsresistenz und Vorurteile lassen erfolgreiche Marketer immer wieder scheitern.

Interessante Beiträge zu Google Analytics:

Mit Google Analytics die Facebook Conversion erhöhen

Mit Google Analytics die Zielgruppe besser verstehen

Google Analytics für E-Commerce Tracking nutzen

Google Analytics für Anfänger

Facebook Werbung mit Google Analytics tracken

Hinterlasse einen Kommentar

Wir begeistern unsere Kunden mit der perfekten Leistung

Interessiert ?

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht
Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.