Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

Facebook Ads – Facebook Werbung mit Google Analytics tracken

Facebook Werbung/Facebook Ads in Google Analytics tracken

Sicherlich nutzen Sie auch Google Analytics, um mehr über Ihre Kunden zu erfahren. Woher diese kommen, wie lange diese auf Ihrer Seite sind und vor allem, welche Suchwörter diese benutzen. Jetzt ist es auch möglich, Facebook Ads, also Facebook Werbung in Google Analytics zu tracken. Es ist relativ einfach, Facebook Werbung zu tracken und somit stellen wir Ihnen eine knackige aber funktionierende Anleitung zum Tracking von Facebook Ads vor. Zwei sehr gute Beiträge sind auch:

Google Analytics für Anfänger einfach erklärt
– Ecommerce Tracking mit Google Analytics für Anfänger
Wie tracke ich Facebook Ads in Google Analytics?

Als erstes ist es notwendig, dass Sie sich zum Tracken ihrer Facebook Ads einen UTM Tracking Code erstellen lassen. Gehen Sie hierzu auf Facebook Tracking Code erstellen. Füllen Sie dazu nun in diesem Formular alle Felder aus und erstellen Sie sich ihre URL für das Website Tracking bei Facebook. Achten Sie genau auf die vorgegebenen Informationen:

Facebook Werbung in Google Analytics tracken

Webseite URL: Hier geben Sie die URL der Webseite ein, welche mit der Facebook Werbung beworben werden soll. Diese URL wird anschließend von Google Analytics getrackt.

Kampagnenquelle: Die Kampagnen Quelle ist facebook. ACHTUNG: Auch wenn ihr Computer Facebook immer wieder groß schreibt, es muss facebook mit einem kleinen f sein, sonst funktioniert das tracking von Facebook Ads mit Google Analytics nicht.

Kampagnenmedium: Hier geben Sie den Fachbegriff ein wie cpc, ocpm oder cpm. Bitte achten Sie auch hier auf die Kleinschreibung.

Kampagnenbegriff: Hier geben Sie eine Beschreibung der Zielgruppe ein. (Erkennung der bezahlten Keywords)

Kampagnen Content: Hier geben Sie den Namen ihrer Facebook Werbung / Facebook Ads ein, damit Sie auch in Google Analytics wissen, um welche Werbung es sich handelt. Dieser Name dient auch zur Identifikation mit dem Facebook Ads Reporting.

Kampagnen Name: Hier geben Sie den Namen der Facebook Ads / Facebook Werbung Kampagne ein.

Bitte beachten Sie auch die ergänzende Beschreibung in dem Formular von Google ganz unten. Klicken Sie in dem Formular von Google Support anschließend auf senden um eine UTM URL zum Tracking bei Google Analytics zu erhalten.

UTM URL zum Tracking von Facebook Ads testen

Nachdem Sie die URL erstellt haben, kopieren Sie sich diese bitte in ihren Browser und besuchen die Landing Page. Mit diesem einfachen Test können Sie nun Ihre Facebook Ads in Google Analytics tracken und überprüfen. Gehen Sie anschließend in Google Analytics und schauen unter Aquisitition – Kampagnen nach, ob die Kampagne entsprechend ihren Vorgaben erstellt wurde. Sollte bis hierher alles perfekt geklappt haben, sind Sie schon am Ziel angekommen. Durch das Hinzufügen der URL können Sie nun all ihre Facebook Werbung in Google Analytics tracken. Dies machen Sie auf den gleichen Weg in Google Analytics wie auch zuvor.

Warum soll ich die Facebook Ads in Google Analytics tranken?

Bisher war es für einen Online Shop nur möglich zu erfahren, wieviele Menschen seine Facebook Werbung gesehen haben und wieviele Menschen auf die Facebook Werbung geklickt haben. Ob die möglichen Kunden anschließend etwas gekauft haben, konnte nicht wirklich ermittelt werden. Es gab kein Tool um Facebook Werbung in Google Analytics zu tracken. Das neue Konversion Tracking behält den Kunden nun in der Beobachtung. Auch wenn er nicht mehr auf der Facebook Plattform ist. Der Online Shop Inhaber kann nun genau prüfen, was seine Facebook Werbung wirklich bringt. Denn er kann den Klickweg des Nutzers bis zum Check Out auf seinem Online Shop verfolgen.

facebook bild

Durch diesen simplen UTM URL Code kann der Online Shop Betreiber nun seine Facebook Werbung komplett prüfen und auch A/B Test vornehmen. Mit verschiedenen Anzeigetexten oder anderen Bildern. Oder einer geänderten Ziel URL. So kann man auch verschiedene Landing Pages besser prüfen. Logischerweise können Sie auch die Anmeldung an einen Newsletter oder weiterer Dienste mit dem Tracking prüfen. Mit etwas Aufwand finden Sie auch heraus, welche Zielgruppe am meisten bei Ihnen einkauft. Und auf diese Facebook Gruppe zielen Sie dann genau mit ihrer neuen Facebook Werbung ab. Vom Prinzip kann der Werbetreibende nun anhand von Tests heraus finden, welche Werbeanzeige für welche Kunden die besten Ergebnisse erzielt. Und dahin gehend seine Anzeige so optimieren, dass immer ein positiver ROI (Return of Investment) heraus kommt. Wäre dies der Fall, kann der Händler unbegrenzt Kapital in die Facebook Werbung investieren, da er mit seiner Facebook Werbung immer einen positiven ROI erzielt. Schon alleine aus dieser Sicht sollten Sie ihre künftigen Facebook Ads /Facebook Werbung in Google Analytics tranken. Wenn Sie noch Vorschläge oder Erweiterungen haben, freuen wir uns auf ihre Kommentare und Fragen. 

 

Was sind Facebook Ads?

Unter Facebook Ads versteht man Werbung auf Facebook, also Facebook Advertisment. Hier können Sie auswählen, ob Sie Ihre Facebook Ads nur einer bestimmten Nutzergruppe anzeigen möchten. Denn Facebook Werbung bringt mehr, wenn die Zielgruppe die Facebook Ads häufiger mit „Gefällt mir“ „Teilen“ oder einem Kommentar versieht. Bereits beim Einrichten einer Facebook Werbung wird man gebeten, seine Zielgruppe zu definieren. Dies erfolgt intuitiv und sehr einfach. Man kann damit schnell die Klicks auf seine Seite erhöhen und den Umsatz steigern.

Welche Facebook Ads gibt es?

Außer den Premium Werbeanzeigen kommen für normale Homepages und Online Shops vor allem folgende Werbeformen von Facebook in Frage: Interaktion mit Seitenbeträgen, Gefällt mir Klicks, In Anspruch genommene Angebote, Veranstaltungen, Webseiten Klicks (Conversions), Mobile Interaktionen und App Installationen auf Computer. Facebook Werbung ist im Grundsatz nicht teuer und deutlich billiger als Google Adwords Werbung. Bei Google Adwords kann man jedoch die Zielgruppe nach Keywords sortieren.

Welche Targeting Optionen gibt es für Facebook Ads?

Man kann die Facebook Nutzer nach Standorten auswählen. Dies ist vor allem für lokale Unternehmen von Vorteil. Ebenso ist eine Einteilung über das Alter möglich, was auch sehr sinnvoll bei Altersbeschränkungen wie Alkohol der Fall ist. Eine Auswahl des Geschlechts, ob Mann oder Frau ist ebenfalls möglich. So kann man verschiedene Werbeanzeigen für Frauen und Männer erstellen. Ebenso gibt es in Facebook Ads eine große Selektierung nach Interessen und Kategorieren. (wie Eltern oder Unternehmer) Zum Schluß ist noch eine Selektion für Nutzer möglich, die bereits mit einem verbunden sind, oder nur Freunde der bisherigen Facebook Fans.

Wie kann man eine Facebook Analyse erstellen?

Wenn man nun eine Facebook Werbung startet, kann man mit dem oben beschriebenen Tracking Tools eine Facebook Analyse durchführen. Vor allem Dank Google Analytics ist eine einfach Auswertung möglich. Wenn Sie Ihre Fans und die Interaktion als Facebook Analyse auswerten möchten, können wir Ihnen das Facebook Analyse Tool Fanpagekarma empfehlen.

Werbung für Google – Werbung in Google?

Die Google Werbung wird durch die Facebook Ads nicht ersetzt. Aber Facebook kennt seine Nutzer einfach besser und ist in vielen Bereichen bereits an der Google Werbung vorbei gezogen, vor allem im mobilen Bereich. Während Google einen Rückgang bei Mobilgeräten meldet, konnte Facebook 82 % mehr Einnahmen erzielen im ersten Quartal 2014. Und 70 % mehr Nutzer klickten bei mobilen Facebook Ads auf die Anzeigen. Facebook Ads haben einen Wissensvorsprung zur Google Werbung. Wir können Facebook Werbung nur empfehlen, vor allem da es kostengünstiger ist.

MerkenMerken

MerkenMerken

Schlagwörter:
1 Comment
  • Axel on März 20, 2014

    Danke super Erklärung, konnte es aufanhib 1:1 umseten, weiter so!

Hinterlasse einen Kommentar

Suchmaschinenmarketing lässt sich am besten durch mehr Qualität steigern

Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.