Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

In Adwords den eigenen Firmennamen bewerben

Adwords Firmennamen bewerben – Keyword eigener Firmenname in Adwords

Immer wieder fällt bei der persönlichen Suche in Google auf, dass Firmen Ihren eigenen Firmennamen bei Adwords bewerben. Trotz organischer Platzierung des Firmennamens an Stelle 1 in Google wird trotzdem noch das Keyword des eigenen Firmennamens in Adwords beworben. Warum sollte man also noch den eigenen Firmennamen in Adwords kostenpflichtig buchen? Aus diesem Grund haben wir uns mit Kollegen unterhalten, im Internet recherchiert und folgende Argumente zur Bewerbung des eigenen Firmennamens in Google Adwords gefunden. Gleich vorab sei erwähnt, dass wir dieser Praktik skeptisch gegenüber stehen, uns aber über schlagkräftige Argumente sehr freuen.

Imagepflege und mögliche Markenbildung – mit Adwords Firmennamen bewerben

Oft wird erwähnt, dass eine Bewerbung des eigenen Firmennamens zur Markenbildung mit beiträgt. Dies kann vielleicht für sehr große Firmen gelten, sicherlich aber nicht für Firmen, welche noch überhaupt keine Marke sind. Als Imagepflege wurde oftmals angegeben, dass die Konkurrenz weniger stark wahr genommen wird. Ob hierfür jedoch kostenpflichtig beworben werden muss, wenn der Nutzer sowieso nach dem Firmennamen sucht, bleibt rätselhaft. Es dürfte auch jedem BWM Käufer bekannt sein, dass auch Jaguar gute Autos baut. Sicherlich wird als Top Position der Firmennamen sowohl organisch als auch bezahlt eingeblendet, aber unsere SEO Agentur wertet dies nicht als Zeichen von möglicher Seriosität. Und ein positiver messbarer Nutzen ist in Bezug auf Imagepflege und Markenbildung für uns nicht skalierbar.

Keyword Firmenname in Adwords bewerben

Mögliche Gewinnmaximierung – mit Adwords Firmennamen bewerben

Die Autorin von der Zeitschrift Suchradar erwähnt eine mögliche Gewinnmaximierung durch die Studie zur „Markenbildung mit Adwords“. Sie finden die Studie hier mit Datum April 2008. Die von Google in Auftrag gegebene Studie, erstellt mit sechs Media Agenturen als Studienpartner zeigt hier auf, dass die mögliche Kaufbereitschaft um ca. 16 % steigt. Hierzu muss man also erst einmal prüfen, ob der Kunde der in Adwords seinen Firmennamen bewirbt, überhaupt etwas verkauft. Als zweites können wir keinen Grund erkennen, warum ein Kunde, der nach Otto sucht, nun eine erhöhte Kaufbereitschaft von 16 % aufweist, nur weil ihm der Name Otto zweimal eingeblendet wurde. Im Fall von Otto wird er eh massenhaft eingeblendet.

Adwords Werbung mit Firmen Keyword

Mögliche Klickmaximierung – mit Adwords Firmennamen bewerben

Ebenfalls wurde bei Suchradar eine mögliche Klickmaximierung als Kernargument für ein bezahltes Keyword auf den eigenen Firmennamen in Adwords erwähnt. Als Argument wurde angegeben, dass eine doppelte Sichtbarkeit des Firmennamens, also durch die organische Suche, als auch bezahlte Suche die Klickrate und das Klickvolumen steigert. Ich persönlich wüsste keinen Weg wie es möglich ist, dies verlässlich zu messen. Wenn ich jedenfalls nach Maserati suche, werde ich auch anschließend auf den Maserati Firmennamen klicken. Es stellt sich für uns so dar, als wenn einfach nur Klicks der organischen Suche auf die bezahlten Google Werbeanzeigen umgeleitet werden.

Ständige Sichtbarkeit des Firmennamens – mit Adwords Firmennamen bewerben

Als weiteres Argument wurde angeführt, dass es aufgrund von Google Updates zu Veränderungen in der organischen Suche kommen kann. Und man mit Google Adwords und der Bewerbung des Firmennamens sicher stellt, dass dieser trotz eines möglichen Google Updates immer präsent auf der ersten Seite verfügbar ist. Richtig ist sicherlich, dass sich mit sehr wenig Aufwand und dem Einsatz von Geld eine mögliche Sonderaktion einfacher darstellen lässt, oder man relevante Sitelinks einblenden kann. Aber in der Suchmaschinenoptimierung sollten auch immer erst die Seiten für die geschalteten Google Adwords Kampagnen optimiert werden. Dies sichert einen hohen Qualitätsfaktor. Dass ein Firmenname nicht eingeblendet wird, weil die Homepage in einem Google Update abgewertet wurde ist extrem unwahrscheinlich. Und sollte dieser Fall wirklich einmal eintreten, kann man dies mit einem sinnvollen SEO Monitoring Tool und der Beobachtung des Google Webmaster Tools schnell erkennen und erst dann Google Adwords Anzeigen auf den eigenen Firmennamen schalten, wenn dies wirklich notwendig ist.

Konkurrenten die Chance auf eine Platzierung nehmen – mit Adwords Firmennamen bewerben

Ein weiterer Grund eines Gesprächspartners war die Information, dass man dadurch möglichen Konkurrenten die Möglichkeit nimmt, von der ursprünglichen Suchabsicht abzulenken. Da auch weiterhin das Verwenden von geschützten Marken in Google Adwords unzulässig ist kann der Mitbewerber nur markenrechtlich geschützte Suchbegriffe schalten. Und auch nur dann, wenn keine Verwechslungsgefahr mit dem ursprünglichen Markeninhaber besteht. Auch mögliche Falschschreibweisen oder Vertipper darf der Konkurrent nicht bewerben.

Werbung mit Firmennamen

Qualitätsfaktor des Adwords Konto erhöhen – mit Adwords Firmennamen bewerben

Vielfach wurde auch erwähnt, dass man nach sorgfältiger interner Überlegung das Keywords des eigenen Firmennamens auch deshalb schaltet, um den Qualitätsfaktor des Google Adwords Konto zu erhöhen. Diese Ausgaben wurden dann auf das gesamte Google Adwords Konto umgelegt. Denn mit den sehr niedrigen Klickpreisen für den eigenen Firmennamen und den hohen Klickraten lässt sich der Qualitätsfaktor des gesamten Kontos steigern. Diese Erhöhung wird dann als Senkung des durchschnittlichen Klickpreises des gesamten Kontos dem Kunden verkauft. Ebenfalls wird immer erwähnt, dass die Gesamtleistung einer Kampagne von der Gesamtleistung der Anzeigengruppe beeinflusst wird. Und dies den Qualitätsfaktor steigert.

Diesbezüglich hat auch die Firma Aufgesang Inbound Online Marketing eine kleine Untersuchung zum Thema Brand Bidding in Google Adwords durchgeführt. Die auf Adwords spezialisierte Agentur konnte im Bereich „mehr Vertrauen in die Marke“ keine Signale erkennen und in der Untersuchung belegen. Ebenfalls wurde nicht festgestellt, dass Adwords Anzeigen einen positiven Effekt auf die CTR und Conversionrate haben.

Da es keine verlässlichen Daten von unabhängiger Quelle gibt und jede Firma andere Ziele verfolgt, kann man keine grundsätzliche Empfehlung zum Bewerben des Firmennamens in Google Adwords geben. Wie machen es eigentlich die Big Player? Ebay nein, Amazon ja, Home Depot nein, Apple ja aber den Online Shop, Zalando gerade nicht, Dell ja. Auch hier liegt keine Einigkeit vor. Es würde mich jedoch sehr freuen, wenn Sie sich der Diskussion anschließen und wir diesen Fall kontrovers diskutieren könnten.

 

6 Comments
  • Nico Winter on August 5, 2014

    Sehr interessanter Artikel.

    Meine Skepsis überwiegt eher, wenn es darum geht den eigenen Firmennamen mit Adwords zu bewerben. Allerdings halte ich es für sinnvoll, wenn man auf vertipper bietet. So wie im obigen Absatz „IMAGEPFLEGE UND MÖGLICHE MARKENBILDUNG – MIT ADWORDS FIRMENNAMEN BEWERBEN“ von BWM-Käufer gesprochen wird kommt es natürlich häufiger zu vertippern oder man hat bei noch unbekannteren Firmen und Marken, bei einer Empfehlung beispielsweise, den Namen nicht richtig verstanden. So würde bei nicht korrekter Schreibweise evtl. ein anderes Ergebnis angezeigt. Uns geht es beispielsweise so, deswegen bieten wir auf den Begriff „Winter Medienberatung“.

  • Robert Klimossek on August 6, 2014

    Da hast du vollkommen Recht. Es kommt noch immer auf die Ziele der jeweiligen Firma an.
    Eines fehlt mir allerdings, dass ist die super schnell Kommunikation in der AdWords Anzeigen. Seit es im Anzeigentext oder als direkte Verlinkung über einen Sitelink. Dies können Botschaften sein, dass man gerade neue Mitarbeiter einstellen möchte, einen Vortrag dort und dort hält, ein neues Produkt vorgestellt wird usw.
    Gerade hier hat das bieten auf den eigenen Brand einen enormen Stellenwert und ist natürlich durch seinen niedrigen CPC eine sehr günstige Werbung im Gegensatz zu anderen Medien.
    Wir nutzen dies auch für unsere Kunden als eine Art Reputation. Als, im welchen Zusammenhang wird der brand noch gesucht. z.B. Schlechte Erfahrung mit Brand, oder alternativen zur Marke usw.
    Das bieten auf den Brand hat so viel mehr Potential, als nur die starre Sichtweise, dass es nur ein für sich abgeschlossener Kanal ist.

    • Roger Taiber on August 6, 2014

      Danke schön, aber auf Ihre tolle Firma hatte ich schon im vorletzten Absatz verlinkt und Sie erwähnt. Empfehle Sie auch immer noch Kunden von uns.

  • Olaf Kopp on August 6, 2014

    😀 So ist das wenn man nicht zu Ende liest … Danke!

Hinterlasse einen Kommentar

Steigern Sie mit uns Ihre Sichtbarkeit im Internet

Interessiert ?

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht
Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.