Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

Suchmaschinenoptimierung Newsletter 11/2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ende Oktober 2014 gab es wieder viele Neuheiten aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Diese und unsere Blogbeiträge möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen. Gerne freuen wir uns  über Ihr Feedback und Ihre Kommentare.

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

Wie mache ich Mitarbeiter zu Social Media Botschafter?
Wie komme ich in das Darknet? 
16 Content Ideen für Blogbeiträge
Tipps für Metatags

Unternehmensberatung

5 Anfängerfehler die Existenzgründer immer wieder machen

 

Weitere SEO Neuheiten der letzten 14 Tage aus den USA

1. Negatives SEO bleibt ein Risiko

Es ist kein Geheimnis, dass negatives SEO (Black Hat SEO) weiterhin den Erfolg eines Unternehmens kurzfristig stark beeinflussen kann. In der letzten Umfrage in den USA glaubten nur noch 11 % das negatives SEO nicht funktioniert. In einem Black Hat Forum wird in letzter Zeit auch stark diskutiert, wie man die Konkurrenten runter bekommt. Und welche rechtlichen Folgen das haben könnte. Sichern Sie sich mit Linkprogrammen wie Linkbird und Linkbutler ab und prüfen Sie jeden dritten Tag die neuen Links im Google Webmaster Tool. So lange Google nichts dagegen unternimmt, haben Sie keine andere Wahl.

2. Google Webmaster Tool zeigt Mobile Fehler an

Das Google Webmaster Tool zeigt nun mobile Fehler an. Wie auf den Bild zu erkennen, finden Sie die Benutzerfreundlichkeit von Mobilfunkgeräten nun auch im Webmaster Tool. Da dies ein Ranking Faktor sein kann, sollte man die Usability überprüfen und mögliche Fehler löschen. Welche Fehler werden angezeigt? Flash wird nicht unterstützt, die Bildgröße ist falsch, der User muss sein Handy horizontal halten um die ganze Webseite zu sehen, die Schrift ist zu klein, Buttons sind nicht korrekt platziert und das Design ist nicht Mobile freundlich. Die Hilfe im Webmaster Tool sind für Nutzer sehr begrenzt. Trotzdem sollten Sie jetzt die Gelegenheit nutzen, Ihre Seite zu testen und auf Responsive Design umstellen.

Google Webmaster Tool Mobile Fehler

3. CSS und JavasScript nicht mehr blocken

Google hat nun in die Google Guidelines aufgenommen, dass CSS und JavaScript per robots.txt nicht mehr geblockt werden dürfen. Wer dies künftig noch macht, wir suboptimale Rankings von Google erhalten. Grundsätzlich gibt es überhaupt keinen Grund CSS und JavaScript zu blocken und eine normale SEO Agentur wird dies auch nicht machen. Manche SEO Agenturen versuchen jedoch mit Tricks Links zu verstecken. Dies ist ab sofort nicht mehr gewünscht. Sollten Sie dies auch machen, müssen Sie umstellen.

4. Suchbox in den Suchergebnissen

Google hat nun begonnen für wichtige Seiten eine Suchbox gleich in der Google Suche einzugeben. Man muss also gar nicht mehr auf die Seite gehen, was wir persönlich nicht gut finden. Deshalb bietet Google nun einen neuen Meta Tag Code an, falls Sie auch nicht möchten, dass Ihre Seite eine Sitelink Searchbox bekommt. Um die Sitelink Suchbox auszuschalten fügen Sie folgendes zwischen Head und Head hinzu.

nositelinksearchbox

Mit einfügen des Codes wird Google informiert dass keine Sitelink Box angezeigt werden soll.

Suchbox Google Metatag

5. Youtube Anzeige in den Suchergebnissen

In der Google Suche werden immer zahlreiche Videos von YouTube angezeigt. Seit Mitte Oktober ist die Anzahl der Videos aber stark gesunken. Auch wir konnten bei Kunden einen Rückgang der Google SERPs für Videos um über 50 % erkennen. Vor allem Videos die nicht auf Googles eigener Seite YouTube eingestellt wurden, werden nicht angezeigt.

6. Google Pandy 4.1 und Penguin 3.0

In den letzten 2 Wochen hat Google die beiden oben genannten Updates ausgerollt und es kam vor allem bei kleineren Seiten zu großen Sprüngen nach oben. Vor allem wenn der richtige Content vorlag. Da wir selbst mit bis zu sieben Mitarbeiter Contentoptimierung betreiben und für unsere Kunden die Texte erstellen, kam es vor das kleiner Seite eine Verdopplung des Traffics hatten. Wir fanden das Update Klasse. Sollten Sie davon betroffen sein, wäre es jetzt an der Zeit Ihre Contentstrategie mit uns gemeinsam zu überdenken.

Zielgruppenübersicht Google Analytics

7. Disavow Tool rechtzeitig einsetzen und Backups machen

Seit fast zwei Jahren gibt es nun das Google Disavow Tool um schlechte Links zu entfernen. Vor allem bei schlechten Links für die man nichts kann, sollte man das richtige Programm zur Hand haben. Denn das Google Webmaster Tool zeigt neue eingehende Links immer erst recht spät an. Google wurde deshalb gefragt, ob es Sinn ergibt, eingehende Spam Links sofort per Disavow Tool zu entfernen, noch bevor diese im Google Webmaster Tool erscheinen. John Mueller meinte hierzu, dass dies sinnvoll und wichtig sei. Denn wenn man zu spät handelt kann es sein, dass man nicht weis, welche die guten alten Links sind und dies ggf. auch entwerten lässt. Und dass kann dann einen negativen Einfluss auf das Ranking haben.

8. Google PageRank

John Müller hat Anfang Oktober 2014 verkündigt, dass der Google Toolbar Pagerank wahrscheinlich gar nicht mehr beachtet wird und kein Update mehr erfolgt. Dies bedeutet, dass auch sehr gute Seiten mit vielen guten eingehenden Links künftig das alte PageRank oder gar kein Pagerank haben und man dies nicht mehr als Qualitätsmerkmal anerkennen kann. Der PageRank ist damit als Qualitätsfaktor gestorben. Trotzdem wird noch immer versucht Links von Webseiten mit hohem Pagerank zu verkaufen.

Leave a Reply

Newsletter anfordern

Sie können unseren Newsletter bequem anfordern, tragen Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein:

[wpmlsubscribe list=“1″]

×
Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.