Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

Negatives SEO – Negative Suchmaschinenoptimierung – Black Hat SEO

Was ist negatives SEO – Black Hat SEO?

Suchmaschinenoptimierung hat eigentlich zum Ziel, dass hochwertiger Content und Produkte besser gefunden werden. Man kann dieses Wissen aber auch für das Gegenteil einsetzen und Konkurrenten damit schaden. Während unsere SEO Agentur in Regensburg negatives SEO (Black Hat SEO) grundsätzlich ablehnt, wird es sicher einige Online Shops geben, die sehr gerne dem Konkurrenten ein negatives SEO verpassen würden. Doch wie funktioniert negatives SEO überhaupt? Und kann man sich vor negativem SEO schützen?

Welche Arten von negativem SEO gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von negativem SEO. Hier möchten wir negatives SEO am Beispiel eines Online Shops erklären.

Negative Backlinks Black Hat SEO

Hacking – Negative SEO No. 1. Man kann einen Hacker beauftragen, den Online Shop des Konkurrenten auf Schwachstellen zu prüfen. Dies betrifft vor allem den Server und die Passwörter für den Login Zugang. Ein vernünftiger Hacker hat Zugriff auf ca. 100.000 Rechner und kann somit von 100.000 Rechner aus eine Passwort Abfrage starten. Zumeist sind Sicherheits Systeme im Online Shop integriert, die nach fünfmaligem falschen Passwort Versuch die IP Adresse für 24 Stunden sperren. Durch den Zugriff von 100.000 Rechner kann der Hacker somit täglich 500.000 Passwort Kombinationen ausprobieren. Die Meldung unten bekommt diese Seite 15 x am Tag.

Black Hat SEO

Wenn man dann wirklich auf den Server kommt, kann man geschickt nur die robots.txt abändern und Google daran hindern, zahlreiche Seiten zu indexieren. Es vergeht eine Ewigkeit, bis man hier darauf kommt. Zuerst merkt man nur, das die Suchanfragen zurück gehen. So ist Black Hat SEO unauffällig und sehr wirksam.

Social Media. – Negative SEO No. 2. Es ist ein leichtes, falsche Social Media Profile über den Online Shop oder Online Shop Betreiber zu erstellen und seine Reputation zu beschädigen. Erkennen kann man dies mit spezieller Social Media Monitoring Software. Wir führen übrigens Social Media Betreuung und ständiges Social Media Monitoring durch. Denn man muss sich im Klaren sein, dass es auch Menschen gibt, die einen schaden möchten, weil man zuviel Erfolg vorweist.

Facebook Spam durch negatives SEO
Backlinks. – Negative SEO No. 3. Viele Programmierer in Indien und Bangladesch bieten bereits für 5 Euro an, tausende von Backlinks auf ein Ziel zu setzen. Mit diesen spammy Backlinks wird der Online Shop in die Nähe von gekaufte und spammy Backlinks gebracht und Google könnte den Online Shop abwerten. Eine Möglichkeit ist eine ständige Überwachung der Backlinks und diese im Bedarfsfall sofort löschen oder durch das Disavow Tool ignorieren zu lassen. Auch im Google Webmaster Tool kann man das Ansteigen der Backlinks gut erkennen. Ein schönes Tool ist auch MonitorBacklinks.com. Mit diesen 9 Tipps zur Vermeidung von Offpage Fehlern können Sie sich schützen. Sehr oft wird diese Art von Black Hat SEO eingesetzt. Vor kurzem erst im bekannten Online Shop Tirendo. (Reifen)

Negative Backlinks

Pressemitteilungen erstellen. – Negative SEO No. 4. Eine weitere Möglichkeit wäre, Pressemitteilungen zu erstellen und diese mit Money Keywords und Ankertext Links zu versehen und über 150 Presseportale zu versenden. Dies mag Google gar nicht, vor allem wenn immer der gleiche Text mit hochwertigen Money Keyword Links im Internet auftaucht. Hier kann man nur den Betreiber bitten, die Pressemitteilung zu löschen und die Links zu entwerten. Wobei diese Art von Black Hat SEO sogar noch einen Vorteil bringen kann. Je nachdem wie dumm der Angreifer vor ging.

Texte kopieren. – Negative SEO No. 5. Ebenfalls kann man die Texte des Online Shops kopieren und überall anders wieder posten. Ggf. sogar auf gefälschten Online Shops. Duplicate Content führt nicht direkt zur Abwertung, kann dem Online Shop auf Dauer jedoch enorm schaden. Duplicate Content kann man mit Copyscape regelmäßig prüfen. Google erkennt zwar, wer als erster den Text eingestellt hat und bewertet dies positiv. Auf Dauer kann ein ständiges kopieren von Online Shop Texten jedoch negative Auswirkungen haben. Diese Art von Black Hat SEO wird sehr oft angewendet und bei größeren Magazinen werden zahlreiche Texte geklaut und auf anderen Seiten eingestellt. Diese Art von Black Hat SEO ist an der Tagesordnung.

Adult Backlinks. – Negative SEO No. 6. Man kann nicht nur 5.000 Backlinks für ein paar Euro auf den Konkurrenten setzen lassen, sondern man kann auch zusätzlich noch Backlinks von Adult Seiten und Spielcasino Seiten auf den Online Shop setzen. Dies mag Google ebenfalls gar nicht. Ob Adult oder Viagra. Backlinks von diesen spammy Webseiten sind schädlich. Diese Art von Black Hat SEO können Sie nur umgehen, wenn Sie ein tägliches Linkmonitoring wie durch Ahrefs nutzen.

Bewertungen erstellen. – Negative SEO No. 7. So wie man gute Bewertungen erstellen kann, so ist es im Black Hat SEO auch möglich, negative Bewertungen mit Fake Profilen zu erstellen. Mit diesen schlechten Bewertungen werden weniger Kunden einkaufen und es werden sich weitere Kunden finden, die nun auch Ihre negative Bewertung abgeben möchten. Schützen kann man sich hier wenig. Wenn Sie jedoch bereits zahlreiche gute Bewertungen haben, fallen vier negative nicht auf. Bei zahlreichen Portalen kann man den Betreiber bitten, die negativen Bewertungen auf die gleiche IP Adresse zu prüfen und ggf. sogar löschen lassen. Wenn Sie einen dummen Black Hat SEO, finden der beleidigende oder verletzende Bewertungen geschrieben hat, geht dies sehr einfach. Denn solche Bewertungen sind grundsätzlich nicht erlaubt.

Gute Backlinks entfernen lassen. – Negative SEO No. 8. Mit negativem SEO, auch Black Hat SEO genannt, findet man genau raus, welche Backlinks dem Konkurrenten sehr helfen. Nun kann man auf diese Webseiten zugehen und versuchen, mit illegalen Methoden die Backlinks wieder entfernen zu lassen. Die Chancen sind hier geringer, aber viele Webmaster kontrollieren die Email Adresse des Absenders nicht genau nach und entfernen diese Links sogar wieder. Hier kann man sich schützen, indem man mit einem Backlink Tool immer alle Backlinks überwacht. Stellt man fest, dass ein Backlink gelöscht wurde, kann man den Betreiber fragen, warum er dies getan hat.

Negatives SEO anbieten

Was ist also negatives SEO oder Black Hat SEO?

Bei der negativen Suchmaschinenoptimierung nutzt man unethische Methoden um anderen Konkurrenten zu schaden und sie in den Ergebnissen der Suchmaschinen abzuwerten. Es gibt viele weitere Techniken für negatives SEO. Man sagt hierzu auch Black Hat SEO.

Kann ich mich vor negativen SEO – Black Hat SEO schützen?

Ja, indem Sie vorbeugen und Tools zur Überwachung einsetzen. Denn wenn Sie eine Penalty bekommen, kann es bis zu 4 Wochen dauern bis Sie wieder besser sichtbar sind. Deshalb hat Google auch das Disavow Tool für Webmaster erfunden.

Was ist die beste Art des Schutzes vor negativem SEO – Black Hat SEO?

Die beste Art des Schutzes ist eine saubere langjährige Suchmaschinenoptimierung. Damit schützen Sie sich und Ihre Kunden vor negativer Suchmaschinenoptimierung. Es gibt natürlich noch ca. 10 weitere Methoden für negative SEO. Wir möchten aber nicht alle vorstellen und dies soll auch keine Anleitung für den Einsatz von negativen SEO sein. Und zu guter Letzt hinterlässt jeder Spuren. Mit etwas Geschick und Geld kann man diese sichtbar machen und heraus finden, wer der Urheber der negativen Suchmaschinenoptimierung war.

Wir lehnen Black Hat SEO völlig ab und empfehlen nicht den Konkurrenten zu schädigen, sondern selbst etwas für seinen eigenen Aufbau zu unternehmen. Sind Sie von negativen SEO betroffen, so können Sie sich zur Abwehr gerne an uns wenden.

6 Comments
  • Raffaele Meister on Mai 16, 2014

    Sehr guter Bericht über negatives SEO. Hat mir gut gefallen weil verständlich und einfach erklärt. Normal lese ich immer Berichte die ich nicht verstehe. Der Blog ist überhaupt sehr gut. Danke für die vielen Tipps wie auch hier zu negative SEO.

  • Steven Rohner on Mai 18, 2014

    Hallo Herr Taiber,

    eigentlich gefällt mir der Artikel ganz gut, da ich besonders die sehr günstigen „SEO“-Angebote aus dem Ausland besorgniserregend finde. Allerdings entsteht hier der Eindruck als hätte der Begriff ‚Black Hat SEO‘ seinen Ursprung ausschließlich darin, anderen Webseitenbetreibern Schaden zuzufügen und dem ist nicht so.

    Zudem gibt es besonders im SEO-Bereich Optimierungstechniken, die heute den Black Hat Techniken zugeschrieben werden. Vor wenigen Jahren waren diese noch als ethisch einwandfrei und wurden ohne Bedenken von allen Agenturen und SEO-Experten eingesetzt. Was gut und böse ist entscheidet letzten Endes Google in erheblichem Maße und demnach nach ändert sich auch wie wir welche Optimierungstechnik ethisch klassifizieren.

    Hier finden Sie ein gutes Beispiel dafür: akm3.de/blog/expedias-altlasten-und-die-folgen

    Freundliche Grüße aus Berlin,
    Steven Rohner

  • Gitte on Mai 23, 2014

    Super Tipps hier – manche Sachen kannte ich noch gar nicht. Black Hat SEO hat meiner Meinung nach nur kurzfristige Erfolge – aber definitiv nicht langfristige. Seit dem Panda 4.0 Update ist ja sicherlich auch einiges passiert, sistrix hat dazu auch bereits einen Blogartikel geschrieben.

  • hannes on Mai 27, 2014

    roger. ich stimme dir im wesentlichen zu und ich kann deine o.g. liste auf jeden fall verifizieren. aber was mich immer wieder wundert ist, dass sehr viele mitspieler aus der branche bspw. das medium „pr-meldungen“ in deiner o.g. form taeglich und in beeindruckender masse einsetzten. das ganze wird natuerlich als „whitehat“ verkauft. interessant waere es, eine grundsaetzliche diskussion von philosophischer art btf. whitehat ./. blackhat. ich vertrete die theorie, dass alles blackhat ist, was dem endanwender der zu bewerbenden produkte und informationen nichts bringt. also: finger weg von linkspender, welche a) nix zum thema zu sagen haben, b) einen eindeutigen seo-charakter tragen und c) von niemanden oder nur einer verschwindend geringen menge an menschen genutzt werden. lg.

  • Roger Taiber on Mai 29, 2014

    Da hast Du Recht Hannes. Absolut. Danke auch für die zahlreichen Tipps. Deinen Blog finde ich auch spitze.

Leave a Reply

Steigern Sie mit uns Ihre Sichtbarkeit im Internet

Interessiert ?

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht
Newsletter anfordern

Sie können unseren Newsletter bequem anfordern, tragen Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein:

[wpmlsubscribe list=“1″]

×
Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.