Wir helfen Ihnen zu mehr Sichtbarkeit im Internet

Entschädigung Downgrade Fluggesellschaft

Condor Zwangs-Downgrade – Entschädigung Downgrade Airline

Bei Beratungen für Unternehmen, Onlineshops und Existenzgründer erlebe ich immer wieder die Unverfrorenheit von großen Unternehmen. Obwohl mein Mandant im Recht ist, oder einen Anspruch auf eine bestimmte Leistung für sein Unternehmen hat, wird ihm diese Leistung verwehrt. Frauen sind besonders oft davon betroffen. Da ich über diese Unternehmen nicht schreiben darf, kann ich jetzt auf einen eigenen Fall zurückgreifen. Es geht um Zwangs-Downgrade meines Condor Flugs. Eine Herabstufung meiner bezahlten und gebuchten Flugklasse mit Sitzplatzreservierung und der fehlenden Entschädigungszahlung durch Condor. Sobald man im Internet „Downgrade Condor“ eingibt, schlagen einem zahlreiche Meldungen entgegen. Auch ich wurde von einer hohen Arroganz der Fluggesellschaft getroffen.

Entschädigung EU Recht Downgrade

Entschädigung und Anspruch bei einem Downgrade der Fluggesellschaft

Schon bei den letzten Flügen mit Condor fiel mir auf, dass es immer Diskussionen am Check-In gibt. Mögliche Probleme kann man umgehen, wenn man 24 Stunden vorher online eincheckt. Aber dies ist vor allem auf den Rückflug nicht immer möglich. Und hier entsteht oft das Downgrade. Oder wenn Sie einen Zubringerflug z.B. nach Frankfurt haben. Im letzten Jahr habe ich bei jedem zweiten Flug Personen mit einem Condor Downgrade getroffen. Problem ist, dass Condor zwei Arten von Flugzeugen hat. Flugzeuge mit 18 Business Class Sitzen und Flugzeuge mit 30 Business Class Sitzen. Ist die Maschine mit 26 Business Class Sitzen gebucht und kommt jedoch nur ein Flieger mit 18 Sitzen, müssen zwangsläufig 8 Personen in Premium Economy. Hier trifft es zumeist die Premium Economy Reihe 6, mit dem meisten Fußabstand. Business wandert in Premium Economy und Premium Economy in Economy. Das Condor Downgrade wird nicht begründet, sondern es entsteht eine Tatsache. Das leitende Stationspersonal steht vor vollendeter Tatsache und spricht in den meisten Ländern nicht Deutsch und ist noch nicht einmal ein Condor Mitarbeiter. Sie haben die Möglichkeit, den Downgrade von Condor zu akzeptieren oder bleiben am Flughafen zurück. Sie können auch nicht diskutieren, denn das Stationspersonal stellt Sie vor vollendeten Tatsachen und gibt keine Auswahlmöglichkeit. Take it or leave it.

Selbstverständlich wissen sowohl das Stationspersonal vor Ort, als auch Condor und die Mitarbeiter im Flugzeug schon lange vorher von dem Downgrade Bescheid. Oft schon viele Tage vorher, denn es ist ja kein Geheimnis, welches Flugzeug Sie aus ihrem Urlaubsort abholt. Das muss von langer Hand geplant werden. Sie erhalten jedoch erst Nachricht am Check-In. Der Purser(in) und die Crew im Flugzeug macht zwar auf unwissend, wusste aber schon vorher Bescheid. Man muss der Crew von Condor zugute halten, dass diese ein Lichtblick sind.

Ansprüche nach einem Downgrade mit Condor

Nachdem Condor Ihre Beförderungsklasse geändert hat, bietet man Ihnen einen 25 Euro Bordverkaufsgutschein an. Zudem freie Kopfhörer und alkoholische Getränke. Das Essen erhalten Sie aus der niedrigeren Klasse. Nun haben Sie nach Beschwerde die Möglichkeit, per Formular Ihren zu viel bezahlten Betrag zurück zu erhalten. Condor wäre verpflichtet, diesen Betrag innerhalb von sieben Tagen auszuzahlen, was man jedoch anscheinend nicht in der Frist macht. Außerdem steht Ihnen vielmals deutlich mehr Entschädigung zu. Denn Sie haben einen prozentualen Anspruch als Entschädigung, abzüglich der Steuern und Gebühren. (einfache Strecke) Dies ist in Art. 10 der Verordnung 261/2004 geregelt. Bis zu 1.500 km. erhalten Sie 30 Prozent des Flugpreises, von 2.500 km bis 3.500 km 50 Prozent des Flugpreises und über 3.500 km 75 Prozent des Flugpreises. Sie müssen keine Erstattung der Differenz zwischen den Preisen der beiden Klassen akzeptieren. Hier die Antwort von Condor:

Sehr geehrter Herr Taiber,
als Ausgleichsleistung erhalten Sie 75 % des anteiligen Nettostreckenpreises. Der Nettostreckenpreis lag für Ihren Flug bei 521,00 € pro Person. Hiervon erstatten wir Ihnen 75 % = 390,75 €. Wir werden Ihnen somit 781,50 € für 2 Personen überweisen. Die Gutschrift kann noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Downgrade Condor

Herabstufung – Nichtbeförderung für einen Flug – Fluggastrechte

Im Jahr 2016 haben ich eine große Anzahl an Personen gesehen, die einem Downgrade von Condor unterzogen wurden. Vor allem bei Personen, die aufgrund Fluganst Business Class buchen und am Flughafen drastisch abgefertigt wurden, gab es Tränen, Angst und Zittern. Bei meinem Hinflug wurde übrigens meine Sitzplatzreservierung am Check-In einfach ohne Begründung von Condor verändert. Beim Rückflug am 08.12.2016 bekam ich dann das Downgrade. Am 09.12.2016 habe ich deshalb Condor aufgrund der Änderung meiner Beförderungsklasse schriftlich mit Termin 19.12.2016 zur Zahlung der 75 % Entschädigung aufgefordert. Wie man es in Foren nachlesen kann, sind Fluggesellschaften nur selten an einer Lösung interessiert. Der Brief wurde nicht beantwortet. Telefonische Anfragen sind zwecklos, denn diese werden mit der Information, dass man eine Email schreiben soll beantwortet. Geschriebene Emails oder Faxe werden nicht beantwortet. Nun heißt es keinesfalls aufgeben!

Auszug aus den Fluggastrechten Link EU Fluggastrechte

Artikel 10
Höherstufung und Herabstufung
(1) Verlegt ein ausführendes Luftfahrtunternehmen einen Fluggast in eine höhere Klasse als die, für die der Flugschein erworben wurde, so darf es dafür keinerlei Aufschlag oder Zuzahlung erheben.
(2) Verlegt ein ausführendes Luftfahrtunternehmen einen Fluggast in eine niedrigere Klasse als die, für die der Flugschein erworben wurde, so erstattet es binnen sieben Tagen nach den in Artikel 7 Absatz 3 genannten Modalitäten
a) bei allen Flügen über eine Entfernung von 1500 km oder weniger 30 % des Preises des Flugscheins oder
b) bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als 1500 km, mit Ausnahme von Flügen zwischen dem europäischen Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten und den französischen überseeischen Departements, und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen 1500 km und 3500 km 50 % des Preises des Flugscheins oder
c) bei allen nicht unter Buchstabe a) oder b) fallenden Flügen, einschließlich Flügen zwischen dem europäischen Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten und den französischen überseeischen Departements, 75 % des Preises des Flugscheins.

Condor Downgrade Entschädigung

EU Verordnung Downgrade

Wie auch bei meinen Mandaten hoffen die großen Fluggesellschaften darauf, dass man aufgibt. Oder sich auf einen geringen Betrag einlässt. Ein weiteres Schreiben von Ihrer Seite aus ergibt keinen Sinn. Wer nicht auf einen Termin antwortet, wird auch später nicht antworten. Es steckt vermutlich ein System dahinter. Deshalb beauftrage ich, wie auch bei meinen Mandaten, sofort einen Rechtsanwalt. Spezialisiert ist hier die Anwaltskanzlei Schleinkofer. Dies dauert dann bei Condor ca. 3-5 Tage und man meldet sich per Email mit einer Entscheidung. Auf Fragen an die Kundenbetreuung von Condor erhält man jedoch wieder keine Antwort. Anschließend übernimmt der Rechtsanwalt von mir die Gespräche und der Condor Rechtsanwalt antwortet zügiger. Meinen Rechtsanwalt sprach er mit anderem Namen an, vermutlich ein Standardbrief. Mitte Januar 2017 wurde mein mir zustehender zu viel bezahlter Betrag mit Entschädigung und Verspätung ausbezahlt. Sie müssen also um Ihre Rechte und Ihr nachweislich zu viel bezahltes Geld per Rechtsanwalt kämpfen. Vom Prinzip ist es ein Drama. Sie bezahlen für eine Leistung teilweise Monate vorab, erhalten am Abflugtag eine geringe nachweisliche Leistung und müssen dann teilweise über ein Monat auf eine gesetzlich geregelte Rückerstattung warten. Den Passagieren gibt man keine Möglichkeit, vorher zu handeln und informiert diese bewusst nicht.

Downgrade von Business in Economy – Überbuchte Flieger

Und nur so läuft es leider bei vielen großen Firmen. Lassen Sie sich nicht einschüchtern. Nehmen Sie sich sofort einen Rechtsanwalt und übergeben nach der gesetzten Frist den Fall an den Rechtsanwalt. Warten Sie keinen Tag länger, denn die Fluggastrecht-Verordnung der EU regelt die Rechte von Flugpassagieren genau. Die Fluggesellschaft muss selbstverständlich nach Verstreichen der Fristsetzung auch den Rechtsanwalt bezahlen. Demnächst schreibe ich über den FC Bayern München, den ich auch zwei Unterlassungserklärungen senden musste, bis ich zu meinem Recht kam. Diese wurde dann anstandslos mit Entschuldigungsschreiben unterzeichnet. Die Anfragen vorher wurden nicht beantwortet.

Die Rechtsanwaltskanzlei Schleinkofer erreichen Sie über die Adresse unten. Stellen Sie keine Fragen an die Kanzlei, sondern vergeben maximal einen Auftrag. Die Kosten liegen ab ca. 120 Euro, (je nach Streitwert) welche nach Fristablauf die Fluggesellschaft zahlen muss. Ich möchte nochmals daran erinnern, keinesfalls an die Anwaltskanzlei Fragen zu stellen. Dies können Sie unten im Kommentarfeld bei uns machen.

Anwaltskanzlei Schleinkofer
Rechtsanwalt Christian Schleinkofer
Waldweg 1
D – 93128 Regenstauf
cs@kanzlei-schleinkofer.de

2 Comments
  • Steffen Lenk on Oktober 28, 2017

    Sehr geehrter Herr Taiber,
    das Thema downgrade by Condor wurde auch für mich aktuell. Bei unserer Pauschalreise nach Mauritius waren meine Familie und ich davon betroffen. Auf dem Rückflug von Mahebourg nach FRA kamen wir von Premium auf Economy. Das übliche Prozedere plus kostenlosem Alkohol für meine 3 minderjährigen Kinder. Es war eine Pauschalreise über airtours. Diese teilten mir mit, dass natürlich sofort der Aufschlag für Premium zurückerstattet wird, Verrechnungsscheck folgte, aber für Entschädigungszahlungen nach EU-Recht seien Sie nicht zuständig. Das müsste ich schon selbst mit Condor klären. Bei einer Pauschalreise ist zwar der Zuschlag für Premium ersichtlich, nicht aber der eigentliche Flugpreis auf den sich, abzüglich Steuern und Gebühren, eine Entschädigung berechnen würde. Der Reiseveranstalter macht zwar Marge auf Flugkontingente, sieht sich bei teilweiser Nichterfüllung allerdings nicht in der Verantwortung. Ich werde airtours dazu auch noch was schreiben. Ich würde ja die Angelegenheit direkt an einen Rechtsanwalt übergeben, sehe aber im Moment auf Grund der fehlenden Berechnungsbasis für eine Entschädigung keine Aussicht auf Erfolg. Es war nicht das erste mal, dass ich bei einer Reise Einschränkungen in Kauf nehmen musste. Auch der vorhergehende Fall, eine Flugzusammenlegung nach Yucatan brachte Einschränkungen. Ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll aber eben nicht so kommuniziert, da dann schätzungsweise Schadenersatzforderungen höher ausfallen würden.
    Meine Frage an Sie ist, was würden Sie als weitere Vorgehensweise für den Mauritiusflug empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Steffen Lenk

    • Roger Taiber on Oktober 28, 2017

      Guten Tag,
      ihr Vertragspartner ist Airtours. Sie erhalten 75 % von denen von den Flugkosten zurück. Der Preis für den Flug ist relativ einfach zu ermitteln. Das ist ein glasklarer Fall, den sogar die Condor relativ schnell bei mir geregelt hat. Also nicht mit mir, weil ich ja ein Mensch zweiter Klasse bin. Aber dann halt mit dem Hr. Rechtsanwalt, der auch noch seine Kosten superschnell erstattet bekam. Man wartet nur darauf bis ein Brief vom RA kommt. Die Sache ist so glasklar, dass beim ersten Schreiben zumeist eingelenkt wird. Der Schleinkofer Christian (RA) im Bericht kann es auf jeden Fall für Sie erledigen. Ich würde mir das unter keinen Umständen gefallen lassen. Die Vorgehensweise ist ganz klar einen RA zu beauftragen.

Leave a Reply

Wir begeistern unsere Kunden mit der perfekten Leistung

Newsletter anfordern

Sie können unseren Newsletter bequem anfordern, tragen Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein:

[wpmlsubscribe list=“1″]

×
Möchten Sie eine bessere Sichtbarkeit im Internet?
Mehr Traffic
  • SEO Onpage und Offpage Optimierung
  • SEO Texterstellung mit Keyword Analyse
  • Verbesserte Sichtbarkeit und mehr Traffic
  • Consulting Ecommerce - Existenzgründung
  • Online Shop Optimierung für mehr Umsatz
  • Contentoptimierung Ihrer bisherigen Inhalte
  • Schutz vor Black-Hat SEO und Hackerangriffen
Kostenlose Anfrage für mehr Traffic!

Nach Erhalt Ihrer Daten melden wir uns schnellstens bei Ihnen per Email. Anschließend erstellen wir eine kurze SEO Analyse Ihrer Webseite und besprechen kostenfrei, was wir für Sie tun können, um die Sichtbarkeit zu verbessern. Gerne können Sie uns im Textfeld auch Ihre Telefonnummer angeben.